Wir respektieren Ihre Privatsphäre.

Datenschutz: ja! Warum dann Cookies? Einfach, weil sie helfen, unsere Dienstleistungen für Sie zu personalisieren, indem Sie:

  • weniger Klicks brauchen, um gewünschte Information zu erreichen ;
  • die gewünschten Einstellungen speichern ;
  • nur maßgeschneiderte und keine allgemeine Werbung sehen;
  • uns bei der Finanzierung eines qualitativ hochwertigen kostenlosen weltweiten Wetterdienstes helfen.

Klicken Sie auf "Akzeptieren und fortfahren", um die Cookies zu akzeptieren, oder klicken Sie unten, um Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern.
Sie können die Zustimmung jederzeit ändern oder widerrufen. Weitere Informationen.

Einstellungen

​Rekordsommer 2018 in Mitteleuropa

In Mitteleuropa war die Anbausaison 2018 so heiß und trocken wie noch nie zuvor. Dies wird bereits durch eine kurze Analyse der Niederschläge für diverse Regionen in Europa klar, in der wir die monatlichen Niederschläge von 30 Städten in Europa im Zeitraum von April bis Juli und deren Durchschnitt der letzten 30 Jahre verglichen haben.

An jedem der 30 Standorte war ein starker Rückgang des Niederschlags zwischen April und Juli 2018 zu verzeichnen, und im April gab es fast doppelt so viel Niederschlag wie im Juli. Dieser Trend kann in Nordwesteuropa gut beobachtet werden: in Brüssel (BE) lag der monatliche Niederschlag im April über dem Durchschnitt der letzten 30 Jahre, während die Monate Mai und Juni trockener waren als der Durchschnitt und der Juli sogar der Trockenste seit 1985. In Berlin (DE) gab es lediglich im April mehr Niederschlag als normalerweise, auch wenn der Eindruck entstand, dass es im März ausreichend geregnet hatte. Insgesamt gab es in diesen 4 Monaten eine Verringerung der Niederschläge von fast 1/3 im Vergleich zum Durchschnitt.

Stockholm (SWE) war mit Abstand der trockenste der 30 analysierten Orte. Unserem NEMS12-Modell zufolge, fielen während dieser vier Monaten insgesamt lediglich 76 mm Niederschlag. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge in diesem Zeitraum beträgt 165 mm (NEMSGLOBAL), also mehr als doppelt so viel wie im Jahr 2018. Dieser 4-Monatszeitraum in Stockholm ist der Trockenste in den letzten 35 Jahren.

Die Graphik zeigt die 2 Jahre mit dem meisten und wenigsten Niederschlag seit 1985, die Niederschlagsmenge pro Monat im Durchschnitt, und für 2018.

20180805035348_Precipitation-comparison-

Die Analyse zeigte auch, dass Niederschläge an Küstenorten (z. B. Marseille, FR; Nantes, FR; Lissabon oder Porto, PT) oder zumindest in der Nähe des Meeres (z. B. Paris, FR) wahrscheinlicher waren, während zentralere Orte im Landesinneren (z. B. Basel CH, Dortmund DE, Prag CZ), Wien AT) trockener waren als üblich. Der Südwesten war feuchter als gewöhnlich, z. B. war Porto (PT) mit fast 450 mm Niederschlag während der vier Monate der regenreichste Ort der 30 analysierten Orte: dort fiel mehr als die Hälfte des Niederschlags im April, während die Monate Juni und Juli auch über den durchschnittlichen Niederschlagswerten lagen.

20180803134357_news2_440x220.jpg

Für die aktuelle Woche bieten wir einen speziellen Rabatt von 50% für alle history+ Abos an, so dass Sie Ihre Vergleiche für eigene Orte erstellen können: probieren Sie es aus, und Geben Sie den Gutscheincode für Ihren Einkauf ein: history+20180805heat . Ihre Fragen senden Sie uns am besten hier.

Comments

Veröffentlicht am 15.08.2018 22:09:14 von gkk (meteoblue)

Ein Beitrag über Mitteleuropa schliesst per Definition Italien aus. Wegen unseres weltweiten Angebots können wir vorerst nur zu vereinzelten Wetterereignissen Beiträge anbieten.

Kein Wort zum exorbitanten Regen in Turin?

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie benötigen ein Konto bei meteoblue, um Artikel zu kommentieren