Welttag zur Bekämpfung von Wüstenbildung und Dürre

Ein Aufruf zum Handeln für nachhaltiges Landmanagement und Klimaresilienz

Am vergangenen Montag, dem 17. Juni, fand der jährliche Welttag zur Bekämpfung von Wüstenbildung und Dürre statt - eine von den Vereinten Nationen ins Leben gerufene Initiative zur Sensibilisierung für die Herausforderungen im Zusammenhang mit Landdegradierung und Wasserknappheit.

Von Wüstenbildung und Dürre sind weltweit mehr als 100 Länder und über 1 Milliarde Menschen betroffen. Die Folgen sind gravierend und haben direkte Auswirkungen auf die Ernährungssicherheit, die Lebensgrundlagen und die biologische Vielfalt.

Angesichts des sich weiter verschärfenden Klimawandels war die Notwendigkeit nachhaltiger Landbewirtschaftungspraktiken noch nie so dringend wie heute. Wettergefahren, wie die zunehmende Häufigkeit von extremen Temperaturen, Stürmen, starken Regenfällen und anschließenden Überschwemmungen, werden in Zukunft häufiger auftreten und das Risiko wirtschaftlicher Schäden, physischen Stresses und der Bedrohung des Überlebens des gesamten Ökosystems erhöhen.

Und hier kommt meteoblue ins Spiel.

Um das Risiko finanzieller Schäden zu vermeiden und den EU-Verpflichtungen für eine nachhaltige Geschäftstätigkeit bis 2023 nachzukommen, sind in Europa ansässige Unternehmen verpflichtet, die Auswirkungen des Klimawandels sowohl in ihren strategischen Plänen als auch in ihren täglichen Geschäftstätigkeiten zu berücksichtigen.

meteoblue ist eines der ersten Unternehmen, das standortspezifische Klimarisikoanalysen zur Evaluierung des potenziellen Risikos in der Zukunft anbietet.

Unsere Klimaservices umfassen Klimaanalysen, Klimadaten und -diagramme sowie Klimarisikoanalysen für jeden beliebigen Ort auf der Erde. Dabei nutzen wir historische Daten und zukünftige Emissionsszenarien, um das zukünftige Klima zu prognostizieren und die Herausforderungen des Klimawandels zu verstehen.

Als Tool für Klimavorhersage- und Risikoanalysedaten ist unser Produkt climate+ die perfekte Lösung, um die Anforderungen der EU-Taxonomie und anderer Regelwerke für Klimarisikoanalysen zu erfüllen.

Im Rahmen unserer laufenden Bemühungen in diesem Zusammenhang hat sich meteoblue verpflichtet, 5 % der Einnahmen aus climate+ in Klimaschutzprojekte zu reinvestieren.

Jeder kann durch die Umsetzung einfacher nachhaltiger Praktiken im täglichen Leben eine entscheidende Rolle spielen, wie z.B:

  • Unterstützung einer nachhaltigen Landwirtschaft
  • Verringerung des Wasserverbrauchs
  • Abfallvermeidung durch Recycling von Materialien und Wiederverwendung von Gegenständen
  • Eintreten für politische Maßnahmen zum Schutz von Landressourcen

Durch die Einführung nachhaltiger Praktiken heute können wir den Weg für eine grünere und resilientere Zukunft ebnen. Der Welttag zur Bekämpfung von Wüstenbildung und Dürre soll uns an unsere gemeinsame Verantwortung erinnern, die Umwelt zu schützen und sicherzustellen, dass künftige Generationen einen Planeten vorfinden, auf dem Leben und Wohlstand möglich sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie benötigen ein Konto bei meteoblue, um Artikel zu kommentieren
Zum Anfang