Hochauflösender Satellit für den Pazifik

Vom Himawari-Satelliten sind jetzt hochauflösende Bilder für den pazifischen Raum verfügbar

Himawari ist ein geostationärer Wettersatellit, seit Juli 2015 von der Japan Meteorological Agency (JMA) in etwa 36.000 km (22.000 mi) Höhe über dem Erdäquator betrieben wird. Himawari liefert hochauflösende Wolkenbilder der gesamten pazifischen Region, einschließlich Ostasien, Philippinen, Australien und Neuseeland.

Mit der neuen maximalen Auflösung erhalten Sie viel schärfere Bilder, die detaillierte meteorologische Bedingungen zeigen über der pazifischen Region, wie kleine Wolken, Nebel, Aerosole und sich entwickelnde Stürme. Die Reduzierung der Verzögerung der Bildübertragung von 40 auf 7 Minuten ermöglicht ein besseres Nowcasting und verbessert die Genauigkeit der numerischen Wettervorhersage. Zudem haben wir die Himawari-Bilder in unserem einzigartigen globalen Satellitenbild-Composite integriert, das auf unserer Website verfügbar ist und - mit maximaler Auflösung - für unsere gewerblichen Kunden.

Wir freuen uns, einer der Ersten zu sein, die der Öffentlichkeit hochauflösende Satellitenbilder der pazifischen Region zur Verfügung stellen und bitten unsere Nutzer, die Meldung an Interessierte weiter zu leiten, oder uns weitere Vorschläge zu senden.

20200224095116_Screenshot-2020-02-20-at-12.43.46_440x220.jpg

20200224095127_Screenshot-2020-02-20-at-12.43.55_440x220.jpg





Comments

Veröffentlicht am 25.02.2020 21:33:10 von wetterinfo

Hallo Meteoblue Team,
Ja das kann ich bestätigen. Das Satellitenbild ist gestochen scharf und man noch kann die kleinsten Wolken hier bei uns in Nelson auf der Südinsel erkennen. Ich bin begeistert.
Viele Grüße aus Neuseeland. Tom Fels

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie benötigen ein Konto bei meteoblue, um Artikel zu kommentieren