Klimawandel - überall?

Mit meteoblue können Sie jetzt den Klimawandel in jeder beliebigen Region der Welt im Detail erforschen, von 1979 bis heute.

Obwohl der Klimawandel schon seit einiger Zeit ein "heißes" Thema ist - auch diese Woche mit der laufenden COP26 - wird er manchmal immer noch als etwas abstraktes und obskures Phänomen wahrgenommen. Daher stellt meteoblue nun ein Klimawandel-Diagramm vor, das Ihnen den 40-jährigen Klimatrend für Temperatur und Niederschlag zeigt - in noch nie dagewesenem Detail und Umfang - für jeden beliebigen Ort auf der Welt, den Sie einfach im Suchfeld oben auf der Seite auswählen können.

Die Diagramme zeigen die monatlichen und jährlichen Entwicklungen, basierend auf den Daten von ERA5, einem historischen Reanalysemodell des Europäischen Zentrums für mittelfristige Wettervorhersage (ECMWF), das hochgenaue Wetterdaten von 1979 bis zum vergangenen Jahr mit einer räumlichen Auflösung von 30 km liefert.

Auf unserer Seite zum Klimawandel finden Sie vier Grafiken. Die erste veranschaulicht die Entwicklung der Jahresmitteltemperatur (die violette Kurve), den allgemeinen Trend (die gestrichelte blaue Linie) sowie die vertikalen "Erwärmungsanomalie"-Streifen - die farbkodierte Jahresübersicht der Temperaturveränderung. Die Farbe Rot steht für eine Zunahme, Blau für eine Abnahme im Vergleich zu den Mittelwerten. (Siehe das Beispiel für Basel, Schweiz, unten.) [Deutsche Version kommt in wenigen Tagen].

Das zweite Diagramm zeigt die Trends bei den Niederschlägen. Auch hier sehen Sie die absoluten Mengen für jedes Jahr, den allgemeinen Trend und die Niederschlagsanomaliestreifen, die die Zunahme (grün) oder Abnahme (braun) der Niederschläge in jedem Jahr anzeigen (Beispiel unten).

Das dritte Diagramm zeigt die monatlichen Anomalien von Temperatur (oberer Teil) und Niederschlag (unterer Teil) für den von Ihnen ausgewählten Ort (Beispiel unten).

Mit dem letzten Diagramm können Sie die gesamte Zeitspanne aus der Perspektive der einzelnen Monate analysieren, d. h. die Gesamtanomalien der Temperatur (oberer Teil) und des Niederschlags (unterer Teil) für jeden Monat aggregiert. Das folgende Beispiel zeigt Ihnen die Anomalien für den Monat November von 1979 bis heute (Beispiel unten).

Alle Diagramme können in verschiedenen Formaten heruntergeladen werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite.

Natürlich bleiben einige Fragen offen: 

  • Die Daten zeigen nicht die Bedingungen an einem bestimmten Ort. Mikroklimata und lokale Unterschiede werden nicht angezeigt. Daher werden die Temperaturen - insbesondere in Städten - aufgrund des städtischen Wärmeinseleffekts oft höher sein als angezeigt. Die Niederschläge können je nach Topografie lokal variieren.
  • Extremereignisse sind in diesen Daten nicht sichtbar - sie können unterschiedlich häufig auftreten, und kritische Schwellenwerte können mit größerer Häufigkeit überschritten werden. Unser Dienst history+ bietet Ihnen Zugang zu den detaillierten stündlichen Daten für die Variablen Temperatur, Niederschlag und viele mehr.
  • Die wichtigste Frage betrifft die Zukunft: Wie sieht der Trend für die nächsten 10-40 Jahre aus? meteoblue kann Klimarisikoabschätzungen für die nächsten Jahrzehnte liefern. 

Wir hoffen, dass unsere neuen Diagramme Ihnen helfen werden, die Veränderungen an Ihrem Standort zu verstehen und zu bewältigen und mit der großen Herausforderung des Klimawandels umzugehen. Wie immer freuen wir uns über Ihr Feedback!

Comments

Veröffentlicht am 10.11.2021 20:26:50 von alpsee62 (Qualifizierter Blogger)

Hallo Meteoblueteam, vielen Dank für das interessante Feature . Bestätigt für Erlangen nur den Eindruck leider. Die letzten 2 Dekaden sind deutlich zu warm im Schnitt.

Herzliche Grüße aus Erlangen

F. Gieseler

Veröffentlicht am 12.11.2021 16:04:30 von drmreiber

Ja, das ist wieder eine herausragende Leistung von meteoblue und rechtzeitig zur Konferenz in Glasgow! Ein Meilenstein! Die Diagramme sind eindrucksvoll im Inhalt und einfach in der Darstellung, sehr gut beschrieben und so von jdem Laien zu verstehen, sogar von Politikern. Damit ist auch ein Wunsch von mir erfüllt.
Vielen Dank an das Team, vor allem an die "Macher". Dr. M. Reiber

Veröffentlicht am 20.11.2021 18:47:25 von klaushoffmann63@&%+@!@*!.com

Die Erde existiert seit 3 Milliarden Jahren und wird noch ca eine Milliarde Jahre weiter existieren, der Mensch spielt dabei keine Rolle, genauso wenig wie der Klimawandel!

Veröffentlicht am 20.11.2021 21:34:45 von lippertrainer@~>*?<<?<.de

Hallo Klaus, die Erde existiert bereits seit gut 4,6 Milliarden Jahren. Und bis die Sonne zum Roten Riesen wird, und die Erde verschlingt, dauert es wohl noch 7,5 Milliarden Jahre. Die Erde hat also noch nicht mal Halbzeit. Hat aber nichts mit dem wirklich tollen Future hier zu tun.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie benötigen ein Konto bei meteoblue, um Artikel zu kommentieren