Klimavorhersagen

Prüfen Sie mit unseren Tools wie viel wärmer es in Ihrer Heimatstadt werden wird. Die Bewertung des Klimarisikos basiert auf offiziellen IPCC-Daten.

Schwere Hitzewellen haben in den letzten Wochen weite Teile Europas heimgesucht. Darüber hinaus sind sich wissenschaftlichen Experten einig, dass der fortschreitende anthropogene Klimawandel dieses Problem noch verschärft. Dies wirft die Frage auf, wie die Temperaturen in naher (und ferner) Zukunft steigen werden und wie sich das Klima bis zum Ende des 21. Jahrhunderts verändern wird.

Um diese Entwicklung besser zu verstehen, haben wir Klimaprognosen entwickelt, ein Instrument um das Klima vorherzusagen, welches auf den Ergebnissen der IPCC-Berichte basiert.

Unsere Klimavorhersagen sind für vier Emissionsszenarien, auch "Representative Concentration Pathways" (RCP) genannt, verfügbar. RCP2.6, RCP4.5, RCP6.0 und RCP8.5 sind die Standardszenarien, wobei RCP2.6 das optimistischste und RCP8.5 das alarmierendste Szenario ist. Die Wissenschaftler sind sich jedoch einig, dass bei der derzeitigen Entwicklung das wahrscheinlichste Emissionsszenario zwischen RCP6.0 und RCP8.5 liegt.

Die Abbildung zeigt die Lufttemperaturen (°C) für diese vier Emissionsszenarien und vier Zeiträume: Referenz (1979 - 2019), 2020 - 2049, 2045 - 2074 und 2070 - 2099. Die Variabilität in den Boxplots der einzelnen Diagramme stellt die interannuelle Variabilität (wahrscheinliche Unterschiede zwischen den Jahren) innerhalb des gewählten Zeitraums dar und zeigt typische und extreme Jahre. In der nahen Zukunft wird die mittlere jährliche Lufttemperatur für alle vier Emissionsszenarien nahezu identisch sein. Gegen Ende des Jahrhunderts sind die mittleren Lufttemperaturen im RCP8.5-Szenario jedoch etwa 2 Grad Celsius wärmer als im RCP2.6-Szenario.

Diese Analyse ist auch für andere Parameter wie Frosttage, Eistage, Tropennächte, Sommertage, Hitzetage, durchschnittliche Niederschlagsmengen, Starkniederschlagsereignisse und vieles mehr verfügbar. Es ist auch möglich, diese Parameter auf jährlicher oder sogar monatlicher Basis zu analysieren.

Dieses Tool ist Teil unseres  history+ Abonnements, welches auch Zugang zu historischen Daten und vielen Möglichkeiten zur Analyse von Daten verschiedener Wettermodellen, Risikobewertungen, Jahresvergleiche oder Windrosen bietet. Für Basel können Sie history+ und die Klimaprognosen kostenlos testen. 

Wir bieten auch maßgeschneiderte Lösungen für Klimaprognosen wie, z.B. Karten für Temperaturanomalien, die einen genaueren Einblick ermöglichen. 

Darüber hinaus haben wir auf unserer Website auch weitere Funktionen zur Klimaanalyse, die die Entwicklung des Klimas anhand von konsistenten historischen Zeitreihen analysieren:

  • Klimadiagramme: Die meteoblue Klimadiagramme basieren auf 30 Jahren stündlicher Wettersimulationen und sind für jeden Ort der Erde verfügbar. Sie zeigen typische Klimamuster und erwartete Bedingungen (Temperatur, Niederschlag, Sonnenschein und Wind).
  • Klimawandel Diagramme: Diese Diagramme zeigen die Entwicklung verschiedener meteorologischer Parameter wie Temperatur und Niederschlag und wie sie diese in den letzten 30 Jahren entwickelt haben.

Was kann man mit diesen Daten machen? Hier sind ein paar Anwendungen:

  1. Berechnung des Heiz- oder Kühlbedarfs von Gebäuden.
  2. Schätzung des Dürrerisikos für Sommerkulturen (und des Bewässerungsbedarfs).
  3. Schätzung der Veränderung des Wasserdurchflusses zwischen Winter und Sommer.

und viele mehr...

Wir sind sicher, dass unsere Klimainstrumente dazu beitragen, besser zu verstehen, wie sich das Klima in den letzten Jahren entwickelt hat und wie es sich in Zukunft entwickeln könnte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie benötigen ein Konto bei meteoblue, um Artikel zu kommentieren
Zum Anfang